Es soll ein Parson sein?

Es soll also ein Parson Russell Terrier werden? … dann hier ein einige Aussagen zu seinem Wesen… Die Anregung enstammt einem Artikel auf Jack Russell Terrier Club of America aus dem Jahre 2002, was sicher einiges zu bedeuten hat, denn auch in den USA avancierte der PRT in unglaublicher Geschwindigkeit zu einem sog. Modehund, mit…

Taubheit

Taubheit beim Parson Russell Terrier tritt immer wieder auf, d.h. ich spreche hier von Welpen, die taub sind, nicht von einem alten Hund, der taub wird. Die genetischen Erbgänge, die für die Taubheit beim Parson/Jack Russell Terrier verantwortlich sind, sind bis heute noch nicht vollständig entschlüsselt. Ähnliche Beiträge: PRA oder Progressive Retinaatrophie Katarakt Patella Luxation…

Aujetzkische Krankheit

AK oder Pseudowut ist ein Krankheit, die durch einen Herpes Virus hervorgerufen wird. Es handelt sich hierbei also nicht um eine Erberkrankung, aber da vielen Menschen nicht bewußt ist, worum es sich hierbei handelt, möchte ich es mit aufnehmen, da eine Infektion für einen Hund IMMER tödlich ist. Betroffen sind Wildschweine, Hausschweine können genauso erkranken…

Patella Luxation

Aus züchterischer Sicht in Bezug auf die Gesundheit der Rasse kann man die Entwicklung der Patella Luxation (PL) beim Parson Russell Terrier ja schon als erfreulich bezeichnen. Oder fangen wir mal anders an: Viele JRT-Besitzer von wild „gezüchteten“ niederläufigen Jackies bezeichnen das häufige Hinkeln ihres Hundes als liebenswerten Tick, als Macke oder als rassetypisch. Ähnliche…

Ataxie

Ataxie ist die Bezeichnung für eine Koordinationsstörung im Gang und damit eigentlich das Symptom im Zusammenhang mit einer Erkrankung  bzw. Degenerationen im zentralen Nervensystem. Erkrankte Hunde sind fast immer von schwankendem, tänzelnden Gang oder auch von kompletten Ausfallerscheinungen der Hinterhand betroffen – je nach Stadium der Krankheit. Ähnliche Beiträge: PRA oder Progressive Retinaatrophie Katarakt Distichien Linsenluxation

PRA oder Progressive Retinaatrophie

Auch nicht wirklich schön, aber es muss ja angesprochen werden. Dieser Oberbegriff bezeichnet verschiedene fortschreitende Netzhauterkrankungen, die ALLE zur Erblindung führen und NICHT therapierbar sind. Ähnliche Beiträge: Katarakt Distichien Linsenluxation Impfempfehlung

Linsenluxation

Unter dem Begriff Linsenluxation versteht man eine Loslösung der Linse im Auge, weil die Aufhängung (Zonulafasern) sich nach und nach auflöst und am Ende sogar reißt. So bewegt sich die Linse frei im Auge, sie ist luxiert. Die Ursache ist bei der PLL eine angeborene (ererbte) Schwäche dieser Aufhängung.  Ähnliche Beiträge: Katarakt Distichien

Katarakt

oder grauer Star. Deutlich erkennbar, wenn sich die Linse des Auges immer mehr eintrübt. Je trüber das Auge wird umso weniger Sehleistung hat der Hund. Nun ist aber grauer Star nicht gleich grauer Star. Ähnliche Beiträge: Impfempfehlung Distichien

Distichien

Klingen im Vergleich zu Augenerkrankungen, die zur Erblindung führen vergleichsweise harmlos, aber auch hier geht man davon aus, dass sich diese Veranlagung vererbt. Distichien sind Haare am Lidrand des Auges, die fehlgewachsen sind, das bedeutet, dass diese u.U. auch nach innen wachsen – und je nach Härte des Haares – Irritationen am Auge erzeugen. Wenn…

Impfempfehlung

Impfempfehlung Staupe, Tollwut, Leptospirose, Parvovirose Die Staupe: Unter Staupe versteht man eine Virusinfektion, die in verschiedenen Formen auftreten kann. Als Darmstaupe mit Durchfall als Lungenstaupe mit Lungenentzündung als nervöse Staupe mit Lähmungen Die nervöse Staupe erkennen Sie an folgenden Merkmalen: Der Hund hat Fieber, Husten und Durchfall. Die Augen sind verklebt und tränen. Im fortgeschrittenem…