Distichien

Klingen im Vergleich zu Augenerkrankungen, die zur Erblindung führen vergleichsweise harmlos, aber auch hier geht man davon aus, dass sich diese Veranlagung vererbt.

Distichien sind Haare am Lidrand des Auges, die fehlgewachsen sind, das bedeutet, dass diese u.U. auch nach innen wachsen – und je nach Härte des Haares – Irritationen am Auge erzeugen.

Wenn dies der Fall ist, sollten diese Haare besser entfernt werden. Man zupft sie nicht aus, sondern läßt die Haarwurzel „einfrieren“, wodurch sie absterben. Zupft man einfach nur, besteht das Risiko, dass das Haar stoppelig nachwächst und so noch mehr Reizungen am Auge hervorruft.